Home

Neue Online-Anwendungen für den neuen Personalausweis

25.09.2012

Vor dem Hintergrund der jüngsten Skandale in der Organspende steigt die Bedeutung von IT-Technologien, die Kliniken, niedergelassen Ärzten, Laboren, Kassen oder auch Transplantationszentren eine rechtssichere Bearbeitung von Daten oder Laborwerten und somit die Erkennbarkeit und Nachweisbarkeit verdächtiger Verhaltensmuster oder Manipulation ermöglichen.

 

Gestern prämierten die Bundesdruckerei und ihre Partner Ageto und procilon IT-Solutions auf einer feierlichen Preisverleihung die besten drei von insgesamt 123 eingereichten Anwendungsideen beim eIDEE-Wettbewerb für den digitalen Handschlag. Der von der Bundesdruckerei und ihren Partnern initiierte Wettbewerb sucht nach innovativen Ideen für den Einsatz der Online-Ausweisfunktion des neuen Personalausweises. Durch die Veranstaltung führte als Moderatorin Corinna Lampardius, die Keynote hielt Dr. Frank Schirrmacher, Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Gewonnen hat das Unternehmen Phone House Telecom mit einer Lösung für den Online-Abschluss von Mobilfunkverträgen mit dem neuen Personalausweis.

 

Auf Platz zwei wählte die Jury den Vorschlag der embedded projects GmbH, ein Lesegerät in Verbindung mit der Ausweis-App als tragbaren Daten- und Anwendungssafe zu entwickeln. Für mehr Sicherheit und Vertrauen bei Online-Mitfahrzentralen sorgt die Idee von Peter Kühn, die auf Platz drei gewählt wurde. Mit dem neuen Personalausweis weisen sich Fahrer und Mitreisende online aus und vergewissern sich so, mit wem sie die Fahrt antreten.

 

„Der Wettbewerb hat gezeigt, welche Vorteile die Online-Ausweisfunktion des neuen Personalausweises im Alltag mit sich bringt – sowohl für Anbieter als auch für Anwender“, erklärte der Jury-Vorsitzende Professor Dr. Dr. Thomas Schildhauer, Direktor Institute of Electronic Business (IEB) an der Universität der Künste. „Die Jury war beeindruckt von der Vielfalt und Qualität der eingereichten Ideen. Wir werden den eIDEE-Wettbewerb für den digitalen Handschlag auch im nächsten Jahr weiterführen“, so Schildhauer.

 

In der achtköpfigen Jury sind neben Thomas Schildhauer auch Ulrich Hamann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bundesdruckerei GmbH, Steffen Scholz, Geschäftsführer der procilon IT-Solutions, Sascha Sauer, Vorstand der AGETO AG, Markus Lewe, Oberbürgermeister der Stadt Münster, Michael Pütz, CEO und CTO der DaWanda GmbH, Axel Kossel, Ressortleiter Kommunikation bei der Zeitschrift c’t, sowie Jens Pape, CTO der XING AG, vertreten.

 

Alle Informationen zum eIDEE-Wettbewerb und den Gewinnern finden Sie unter www.digitaler-handschlag.de

 

Team „Digitaler Handschlag”

Tel: 030 2589 – 2810 – – www.digitaler-handschlag.de.

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.