Home

Sicherheit trifft Deutsche Ingenieurskunst

Marco Fischer wird Mitglied im Fachausschuss "Security" des VDI


procilon news vdi berufung marco fischer 2016

Der Fachausschuss „Security“ (GMA-FA 5.22) des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) hat Marco Fischer, Geschäftsbereichsleiter Projekte & Services der procilon, bis Ende 2018 zum Mitglied berufen.Damit vertraut der VDI auf Marco Fischers Expertise u.a. zu den Themen IT-Sicherheit - insbesondere im Umfeld der Industrie 4.0 - und IT-Compliance.
Der Ausschuss des VDI bietet Anlagenbetreibern und Anwendern der Automatisierungstechnik sowie Herstellern und Anbietern von automatisierungstechnischen Systemen und Komponenten eine neutrale Plattform zur Diskussion und Definition einer zielgerichteten Vorgehensweise.

procilon news vdi foto marco fischer 2016Durch die Arbeit des Fachausschusses soll Entwicklungstendenzen vorgebeugt werden, die zur unbewerteten und ungeeigneten Übernahme von Konzepten der „IT-Security“ in die Automatisierungstechnik führen würden; dabei sollen insbesondere Fehlentwicklungen vermieden werden, wie sie z.B. im Umfeld der Produktsicherheit in regulierten Industrien (Pharmazie, Nahrungs- und Genussmittel) in der Vergangenheit entstanden sind.

Vor seiner Aufgabe bei procilon war Marco Fischer viele Jahre als Business Alignment Manager und Geschäftsbereichsleiter bei der Saxonia Systems AG tätig und verantwortete die Bereiche Finance und Energieversorger sowie zugehörige Partner. Er unterstützte Unternehmen im Rahmen Ihrer individuellen Projektherausforderungen sowohl prozess- als auch umsetzungsseitig. Die Etablierung von Systemen und Lösungen in der Organisation war jeweils mit Bestandteil seiner Tätigkeit. Bevor er zur Saxonia kam, führte ihn sein Weg zu Hewlett Packard und KPMG, bei beiden ebenfalls ins Projektumfeld.


  • Erstellt am .
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.