Landkreis Weilheim-Schongau vertraut bei Langzeitarchivierung auf zertifizierte procilon-Lösung

procilon sichert den Beweiswert elektronischer Dokumente nach eIDAS und BSI TR-ESOR


Bild Festplatte Der Landkreis Weilheim-Schongau setzt künftig bei der Langzeitarchivierung elektronischer Dokumente mit besonderem Schutzbedarf auf die BSI-zertifizierte Lösung proNEXT Archive Manager aus dem Haus procilon.

Die oberbayerische Behörde mit Sitz in Weilheim muss bei der vollständig digitalen Aktenführung, insbesondere bei der Aufbewahrung qualifiziert signierter Dokumente, dafür Sorge tragen, dass der Beweiswert über den gesamten Zeitraum der Aufbewahrungsfrist erhalten bleibt. Dazu formulieren sowohl die EU-eIDAS-Verordnung als auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik mit der Richtlinie TR-ESOR die Rahmenbedingungen.
Dem Auftrag war eine technische Evaluierung vorausgegangen, bei der sich procilon gegenüber den anderen Wettbewerbern durchsetzen konnte.

logo weilheim schongau „Da wir spätestens im Jahr 2020 auf vollständig elektronische Aktenführung umstellen müssen, wollen wir keine Zeit verlieren und frühzeitig die technologischen Voraussetzungen dafür schaffen“, erläutert Stephan Grosser, Leiter EDV des Landratsamtes.
Weiter führt er aus: „Von elementarer Bedeutung ist natürlich die problemlose Integration in vorhandene Infrastrukturkomponenten. So haben wir in der Vergangenheit bereits die procilon Lösung proGOV für die Integration von De-Mail in unsere Arbeitsabläufe genutzt und auch die Kompatibilität mit unserem Dokumenten-Management-System ist sicher gestellt. Darüber hinaus kann uns procilon durch das vorhandene juristische und datenschutzrechtliche Wissen bei der Vielzahl der nun anstehenden organisatorischen Herausforderungen unterstützen.“


  • Erstellt am .
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.