Aufgrund einer technischen Störung sind wir aktuell telefonisch nicht zuverlässig erreichbar. Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular oder unseren Live-Chat!

procilon banner themen

E-Government-Gesetz - Gesetz zur Förderung der elektronischen Verwaltung

Elektronische Zugangseröffnung und Aktenführung in der Verwaltung
Ab 1. Januar 2015 müssen laut dem 2013 verabschiedeten E-Government-Gesetz alle Bundesbehörden den neuen Personalausweis (nPA) als elektronischen Identitätsnachweis erlauben. Zum 1. Januar 2020 gilt dann für Bundesbehörden auch die Pflicht zur elektronischen Aktenführung. Ab sofort gilt bereits die Regelung zum Ersetzenden Scannen. Die bereits genutzten elektronischen Verwaltungsverfahren EGVP, Elektronische Gesundheitskarte und Heilberufsausweis bleiben bestehen. procilon bietet schon länger Produktlösungen, die nun mit dem neuen E-Government-Gesetz konform sind.

lampe
  •   Mehr als 500 Stadtverwaltungen, Landkreise und
    kommunale Rechenzentren
    profitieren bereits von unseren Lösungen

Kundenstimme

referenz krz lemgo web

„Angesichts der wiederholten und aktuellen Sicherheitsprobleme großer Unternehmen haben wir besonderen Wert auf das Thema Sicherheit gelegt. Die procilon bietet für die Datenautobahn höchste Sicherheit auf modernster Technologie für die Bereiche Authentifizierung, die Erstellung bis hin zum nachträglichen Verifizieren digitaler Signaturen, sowie die sichere Archivierung von Dokumenten."

Reinhold Harnisch, Geschäftsführer des KRZ Lemgo

  Die Umsetzung

Die folgende Übersicht stellt die Anforderungen aus dem E-Government-Gesetz dar. In den hervorgehobenen Segmenten kann procilon mit bewährten Lösungen unterstützen:

procilon Umsetzung E-Government-Gesetz

Aus dem 2013 veröffentlichten E-Government-Gesetz (EgovG) ergeben sich folgende Anforderungen:

  •   Zugangseröffnung per De-Mail und anderer sicherer elektronischer Verfahren
  •   Elektronische Identitätsprüfung mit sicheren Verfahren
  •   Elektronische Bezahlmöglichkeit (E-Payment)
  •   Elektronische Abgabe einer Willenserklärung zur Verarbeitung personenbezogener Daten
  •   Sicherer Austausch personenbezogener Daten zwischen den öffentlichen Verwaltungen
  •   Gewähren der Einsicht in den Bearbeitungsstand von Vorgängen
  •   Gewähren des Zugriff auf nichtöffentliche Informationen
  •   Veröffentlichung dauerhaft unveränderbarer Informationen
  •   Elektronische Aktenführung

  Fristen für die Umsetzung des E-Government-Gesetzes

  Empfohlene Produkte

Neben der Erfüllung der Anforderungen des neuen E-Government-Gesetzes ist bei procilon Lösungen die Konformität mit den Technischen Richtlinien des BSI wie z. B. TR-ESOR und RESISCAN gegeben.

Elektronische Signatur Clientbasiert & einfach integrierbar
Elektronische Signatur Clientbasiert & einfach integrierbar
Intelligente Middleware (VPS)
Intelligente Middleware (VPS)

Besonders für bestehende proGOV-Kunden ist die Einhaltung der neuen Gesetzesbestimmungen schnell zu realisieren. Durch den modularen Aufbau ist es möglich, neben den bewährten Kommunikationswegen wie OSCI und EGVP nun den für De-Mail zu ergänzen.


Sie haben Fragen?

Wir sind für Sie da

Tel.: +49 34298 4878 31
Fax: +49 34298 4878 11
E-Mail | Rückrufwunsch

Sie benötigen technischen Support? Hier entlang

Nächster Schritt

Anfrage senden

kostenlos & unverbindlich

Download

Branchenbroschuere Oeffentlicher Dienst

Branchen-Broschüre
Öffentlicher Dienst

  Hier downloaden

Referenz

Downloads Referenzblatt krz-lemgo

krz Lemgo
E-Government-Portal & eID-Integration mit proGOV

  Hier downloaden

Download

Download Themenblatt E-Government-Gesetz

Themenblatt
E-Government-Gesetz

  Hier downloaden

Unsere Expertise

T.I.S.P.-Logo

T.I.S.P. ist bisher das einzige deutschsprachige Expertenzertifikat für IT-Sicherheitsfachleute.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.