Technischer Hinweis für Kunden mit OSCI-Kommunikation
Die KoSIT (Betreiber der OSCI Transport Bibliothek) wird ab dem 01.11.2019 AES ausschließlich mit GCM unterstützen. Wenn Sie Fragen zur Änderung des Verschlüsselungsalgorithmus in Ihrem proGOV-System (Version 3.7 oder höher) haben, senden Sie uns bitte eine Support-Anfrage

MAHN- &
VOLLSTRECKUNGSWESEN

Automatisierte Bearbeitung von Mahnsachen im elektronischen Rechtsverkehr

procilon bietet Lösungen für Unternehmen, die im Rahmen ihrer Digitalisierungsstrategie eine elektronische Abwicklung von Mahn- und Vollstreckungssachen mit Mahn- und Amtsgerichten anstreben.

Anfrage senden

ERV - Umsetzung für Inkasso Unternehmen

Ausgelöst durch die Europäische Kontenpfändungsverordnung (EuKoPfVO) wurde § 829a der Zivilprozessordnung (ZPO) neu geregelt und ermöglicht nun einen vereinfachten Antrag auf Zwangsvollstreckung zur Pfändung und Überweisung einer Geldforderung bei Vollstreckungsbescheiden.

Automatisierte Bearbeitung von Mahn-und Zwangsvollstreckungssachen

procilon Leitfaden gibt Antworten
procilon schriftenreihe compliance digitalisierung erv mahnwesen

Aus dem Inhalt

  • Compliance-Herausforderung Elektronischer Rechtsverkehr (ERV)
  • Sichere Übertragungswege
  • Sichere Identitätsnachweise
  • vereinfachter Vollstreckungsauftrag
  • ERV und Mahngerichte
  • ERV und Inkassounternehmen
  • Anwendungsszenarien

ERV und Mahngerichte

Vorreiter auf Seiten der Justiz sind seit vielen Jahren die Mahngerichte. Hier wurde frühzeitig auch formal ein entsprechender Zugang für den ERV eröffnet. Durch diese elektronische Zugangseröffnung ist sowohl die Übermittlung unstrukturierter Daten (z. B. PDF und TIFF) als auch strukturierter über sog. EDA-Formate möglich.

Als Beispiele seien hier nur die Anträge auf Erlass eines Mahn- oder Vollstreckungsbescheids genannt. Damit eröffnen sich Chancen für die Einführung eines automatisierten Systems zum Datenaustausch im Elektronischen Rechtsverkehr

ERV und Inkasso-Unternehmen

Insbesondere das vereinfachte Verfahren in der Zwangsvollstreckung erzeugt bei Inkasso-Unternehmen mit großen Mengen an zu verarbeitenden Mahnbescheiden und Zwangsvollstreckungsanträgen einen Bedarf nach möglichst automatisierten Abläufen. Mitunter sind große Mengen von mehreren tausend Anträgen pro Tag, in Spitzen bis zu 1000 pro Stunde zu bewältigen. Die Verarbeitung dieser Datenmengen wird hier zu einem kritischen Erfolgsfaktor.

Da für Inkasso-Unternehmen keine gesetzlich definierten sicheren Übertragungswege nutzbar sind, wird die Nutzung des ERV nur durch evaluierte Standardlösungen möglich. Neben den technischen und rechtskonformen Lösungsszenarien ist besonders die benutzerfreundliche Handhabung zu berücksichtigen. Die Beachtung etablierter Prozessabläufe ist ein weiterer Erfolgsfaktor. 

Die zu Grunde liegende Infrastruktur wird für Nutzer, wie z.B. Firmen, Behörden oder auch Bürgern, von der Justiz zur Verfügung gestellt. Voraussetzung für die Nutzung dieser Infrastruktur ist eine ERV-konforme Sende- und Empfangssoftware.

logo progov

Serverbasierte EGVP-Verarbeitung mit proGOV - Der Spezialist für elektronischen Rechtsverkehr mit EGVP, beBPo, u.v.m.

Informieren Sie sich über EGVP-Automatisierung mit procilon
HABEN SIE FRAGEN?

Kontaktieren Sie uns.

  034298 4878-31
  zum Kontaktformular
  Rückruf vereinbaren